Newsletter Dezember 2020

Für uns alle geht ein komisches Jahr zu Ende. Von bereits gebuchten ca. 50 Auftritten konnten leider nur 12 stattfinden. Dabei hat es noch sehr gut angefangen. Am 18.01. eröffneten wir das RolliGang Jahr für die "Mindbreakers" in der Trattoria Italia in Ebersberg. Darauf folgten Gottesdienste in St. Helena. Der erst Höhepunkt dann war der Neujahrsempfang des "Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft" im Wappensaal des Hofbräuhauses in München. Bei Faschingsfeiern im Blindeninstitut München und dem Monsignore Bleyer-Haus stellte die RollIGang Ihre Fähigkeiten als Tanz- und Stimmungsband unter Beweis. Den letzten Auftritt vor dem ersten Lockdown hatten wir dann in der Stadtbibliothek München Hasenbergl am 10. März. 

 

Im Lockdown dann wurde der Titel "Wir pfeifen auf die Krise" von René Vollmar als Corona-Song bearbeitet und neu veröffentlicht. Im Sommer gelang es uns zwar einige Proben unter freiem Himmel abzuhalten, aber so richtig in den "Groove" kamen wir nicht. Auch als uns im Herbst freundlicherweise einige Kollegen aus dem Bürgerpark ihre größeren Proberäume wegen der Sicherheitsabstände angeboten haben, war an regelmäßigen Probebetrieb nicht zu denken. Na ja, und im November war's ja dann auch wieder ganz vorbei. Wären nicht  noch einige kirchliche Veranstaltungen gewesen, hätten wir seit März keine Auftritte gespielt. So gilt unser Dank dem Förderverein "Strahlkraft" und den Pfarreien St. Helena, Maria Linden, St. Korbinian und Hl. Kreuz, die uns immer wieder für ihre Gottesdienste verpflichten.       



Hier also die Antwort der "RolliGang" auf die Corona-Krise



Weihnachten 2020
Max Rix im Dezember 2020
 

Staad is word’n, de staade Zeit,

koa Jingle Bells hörst weit und breit

Koan Christmas Dream vom Glühweinstand,

koa Stille Nacht vom Bratwurstland.

Koa Rudolph is mit’m Rentier do

koa Weihnachtsmann schreit Ho Ho Ho,

koa Thoma liest die Heil’ge Nacht und

koan Prolog hot’s Christkind g’macht. 

Koa Kinderchor am Rathausplatz,

koa RolliGang, koa Bläsersatz.

 

Staad is word’n die staade Zeit

und alle hätt‘ ma uns d’rauf g’freit.

Auf Glühwein und auf Jagertee, 

auf Bratwurst und a Tass‘ Kaffee,

auf Weihnachtsmarkt und Nikolaus,

auf Glockenspiel und Hexenhaus.

Auf’s Schifahr’n und auf d’Hüttengaudi,

auf’s Urlaub fahr’n im neuen Audi,

auf’s Bleigieß’n und böllern, kracha,

und auf‘s Silvesterparty macha.

 

Staad is word’n, de staade Zeit

doch san ma ehrlich liebe Leut

jed’s Jahr ham mia g’schimpft ganz g’wiss

dass da Advent vui z‘hektisch is.

Doch heuer ham ma endlich Zeit,

Zeit auch für Besinnlichkeit.

Heuer könn‘ ma’s Kindl frog’n,

wos uns des Weihnachtsfest soll sog’n.

Vielleicht sogt’s uns, denkt’s nach ös Leut,

der Geist in Euch macht Euch die Freud‘

ein Gedanke rein und sauber

beschert auch Euch den Weihnachtszauber,

gibt Euch und Allem einen Sinn,

     so wia des Kind im Kripperl drin.     


In diesem Sinne möchten wir uns ganz herzlich bei unseren Förderern, Freunden und Veranstaltern bedanken. Wir hoffen, wir sehen uns nach der Pandemie alle gesund wieder und freuen uns, wenn Ihr bei kommenden Veranstaltungen wieder an die RolliGang denkt. 

Wir wünschen ein wunderschönes, ruhiges und friedliches Weihnachtsfest und das Allerbeste für das Jahr 2021. 

Eure RolliGang